Haben Sie noch weitere Fragen?

Möchten Sie mehr über mich, meine Leistungen oder Arbeitsweise erfahren?

Antworten auf die häufigsten Fragen finden Sie hier.

Welche Qualifikationen bringen Sie mit?

Seit 2015 bin ich als Lektorin, Transkreatorin und Übersetzerin aus dem Englischen tätig. Studiert habe ich Germanistik und Anglistik/Amerikanistik im Bachelor und Literaturübersetzen im Master. Zudem habe ich im Online-Marketing und in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in zwei Buchverlagen gearbeitet.

Ich bin Chartered Linguist (Translator) und nehme regelmäßig an Weiterbildungen teil. Außerdem bin ich Mitglied im Verband deutschsprachiger Übersetzer/innen literarischer und wissenschaftlicher Werke e. V., im Chartered Institute of Linguists und im Netzwerk Women in Localization.

Für meine Arbeit als Literaturübersetzerin wurde ich mit mehreren Stipendien ausgezeichnet, unter anderem durch den Deutschen Übersetzerfonds und den Freistaat Bayern.

Übersetzen Sie nur ins Deutsche?

Ja, ich übersetze ausschließlich in meine Erstsprache, also ins Deutsche.

Das Muttersprachenprinzip ist ein weit verbreiteter Branchenstandard, der sich vor allem für Texte empfiehlt, die über die reine Informationsvermittlung hinaus eine bestimmte Wirkung erzeugen sollen. Dazu gehören auch Literatur und Marketingtexte.

Zudem bin ich als Chartered Linguist dem Berufskodex des Chartered Institute of Linguists verpflichtet, der ebenfalls vorsieht, dass nur in die Erstsprache übersetzt wird.

Wie läuft eine Transkreation ab?

Die Transkreation geht über eine klassische Übersetzung hinaus. Manchmal wird sie als Kombination aus Übersetzen und Texten definiert, andere verstehen darunter Content-Writing mit Ausgangstext.

Wie beim Copy- oder Content-Writing ist ein Briefing nötig, damit die Texte auf Ihre Marke abgestimmt sind und zu Ihrer Marketingkampagne passen. Das Briefing sollte relevante Informationen über das Produkt und Ihr Unternehmen, Ihre Werbekampagne, Markenstimme, Zielgruppe und bevorzugte Terminologie enthalten. Auch bereits vorhandenes deutsches Marketingmaterial kann hilfreich sein.

Ich habe einige Fragen vorbereitet, um die Erstellung des Briefings zu erleichtern.

Sobald wir alle Details geklärt haben, analysiere ich die englischen Ausgangstexte, übertrage sie ins Deutsche und passe sie dem Briefing entsprechend für Ihre deutschsprachige Zielgruppe an. Gern setze ich auch Ihr Feedback um, denn Kundenzufriedenheit hat für mich absolute Priorität.

Wie setzen sich die Preise zusammen?

Preise kalkuliere ich individuell auf Projektbasis. Dabei spielen folgende Faktoren eine Rolle:

  • Leistung (Übersetzung, Transkreation, Lektorat, Teamleitung)
  • Projektumfang (Wort- oder Seitenanzahl, langfristige Zusammenarbeit oder kleines, einmaliges Projekt)
  • Branche, Terminologie und Rechercheaufwand
  • Abgabetermin und Dringlichkeit

Literaturübersetzungen rechne ich nach vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels definierten Normseiten ab (maximal 30 Zeilen à maximal 60 Zeichen inkl. Leerzeichen).

Andere Übersetzungen berechne ich in der Regel mit Pro-Wort-Preisen. Für sehr kleine, einmalige Aufträge wird eine Mindestgebühr erhoben.

Transkreation und Lektorat rechne ich mit Stundenhonoraren oder Projektpreisen ab.

Wenn Sie mir Informationen zu Ihrem Projekt schicken, erstelle ich Ihnen gern ein Angebot.

Welche Zahlungsmethoden akzeptieren Sie?

Bevorzugt akzeptiere ich Banküberweisungen.

Rechnungen sind innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum zu begleichen.

Sie haben eine andere Frage oder möchten über Ihr Projekt sprechen?

Schicken Sie mir eine Nachricht

Claudia Voit MCIL Chartered Linguist
Englisch → Deutsch
Übersetzung • Lektorat • Transkreation
Contentstrategie

Kontakt

Verbandsmitgliedschaften

Datenschutzerklärung | Impressum
Copyright © 2022 Claudia Voit
Website designed by Websites for Translators