Auszeichnung/Stipendium

Auszeichnung: Arbeitsstipendium des Deutschen Übersetzerfonds

Ich danke dem Deutschen Übersetzerfonds, der meine Übersetzung eines Essaybands für Hanser Berlin mit einem Arbeitsstipendium fördert. Das Buch wird voraussichtlich 2023 erscheinen.

Die Vergabe erfolgte im Juli 2022, und berücksichtigt wurden zehn Sachbücher, acht Kinder- und Jugendbücher, vier Lyrikprojekte, vier Theaterstücke, ein Comic, ein Essay und eine große Auswahl von Prosawerken in insgesamt achtzehn Ausgangssprachen.

Der Jury gehörten Sabine Berking, Kirsten Brandt, Regine Elsässer, martin Mittelmeier und Uljana Wolf an.

Die Pressemitteilung und weitere Informationen zur Sommervergabe 2022 sind auf der Website des Deutschen Übersetzerfonds zu finden.